Männerbekanntschaften

durch  |  22-Apr-2017 00:00

Männerbekanntschaften
Rated 3.83/5 based on 596 customer reviews

Ich stolpere dabei über Worte wie "Betreuungszeit" - was ist Betreuungszeit? als Ernährung beworben oder handelt es sich um Schalenmenüs aus der Mikrowelle?Dass die Mutter feiern geht wenn der Kindsvater daheim ist ist keine Kindeswohlgefährdung, hier wird eher von ihr verlangt sich "entsprechend kindgerecht" zu benehmen, nur für das Kind zu leben und allein keinen Spass zu haben. Hat sie das Kind beim Vater gelassen und kam es nicht holen?

Auch wechselnde Männerbekanntschaften sind keine Kindeswohlgefährdung, lass sie doch Sex haben, sie ist doch keine Nonne. Gibt es hier keinen Zeitrahmen, gestern oder vorgestern ausgezogen oder vor einer Woche und das Kind bisher nicht wieder geholt? Wie dem auch sei, Kind zu sich holen, egal wer, geht dann wenn sie das Kind wirklich zurück gelassen hat, sich wirklich nicht mehr kümmert, aber nicht wenn sie abends oder am nächsten Tag oder nach dem Umzugswochenende zurück kam und es geholt hat.

Zerstörte Ehen gibt es haufenweise, es gehören immer zwei dazu. Und mit zu sich holen ist sie nach wie vor die Mutter - zum Vergleich sind auch die Väter, die ihr Kind misshandelt, nach wie vor noch Vater und dürfen es sehen, es wird also nicht weggenommen nach dem Motto du hast kein Kind mehr - es wird Gespräche beim Jugendamt geben.

Da fehlt einfach auch die nötige Zuwendung der Mutter. Sobald eine Mutter ihr Kind zurücklässt, ist davon auszugehen, dass der Lebensmittelpunkt NICHT bei der Mutter ist.

Aber sie bringt es nicht, weil sie es im Grunde als Last empfindet und dann überreagiert. Je mehr Zeit die Mutter ohne Kontakt zum Kind verstreichen lässt, desto schwieriger wird es für sie, ihren "Anspruch" auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht geltend zu machen.

Diese Info habe ich letztes Jahr auf einer Fortbildung für Tagespflegepersonen erhalten, in der es um Kindeswohlgefährdung ging. Ich hatte ein Kind mit ähnlich schwerem Schicksal bei mir in der Tasgespflege und habe nach langen Gesprächen der Mutter, die uneinsichtig blieb, schließlich das JA bemüht.

Forum-Mitarbeiter anzeigen